Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

  • Elbenberger Wetter

  • Spende für www.elbenberg.de

    Ich möchte mich mit einer kleinen Spende bedanken.
    Your Email Address:
  • Kategorien

  • unser Archiv

aus „Vereinen&Verbände“

17.11.17 (DRK, Flachsrose)

   

              60 Jahre
DRK Ortsverein Elbenberg

 

 

 

60 Jahre DRK Ortsverein Elbenberg,
mit dem dazugehörigen Helfer-vor-Ort Gruppe Naumburg, denn diese ist seit 2014 mit dem jetzigen Vorstand Timo Jassmann als DRK Ortsverein Naumburg zusammengegangen und hat sich in unseren Kreisen, der Stadt Naumburg und deren Stadtteilen etabliert.

Dies kleine Fest feierten wir am 12. November in dem Gemeinschaftshaus Flachsrose Elbenberg und die Eröffnung der Feier begingen wir mit dem Gottesdienst unter Leitung des Pfarrer Oliver Jusek. Ein sehr schön gestalteter Gottesdienst der ganz im Sinne des „Helfens“ angedacht gewesen ist. Hr. Pfr. Jusek suchte auch gezielt aus dem kirchlichen diese Themen des „Helfens“ heraus und vermittelte dieses an Hand der Helfer vor Ort, die das im Seniorenkreis und auch bei dem Helfer-vor-Ort beispielhaft wiedergegeben wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auch richteten die gemeinschaftlichen „Fürbitten“, vorgetragen von Fr. von Buttlar und Fr. Förster, sich ganz auf dieses passende Motto aus.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Auf Wunsch der Seniorenbeauftragten Anni Heinemann und dem Vorbereitungsteam trug uns der Männerchor des TSV Elbenberg einige passende schöne Lieder vor.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nach dem gemeinschaftlichen Beten an Gott und dem Segen des Pfarrers klang der Gottesdienst aus.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Gäste und Helfer waren auf das herzlichste zum Mittagsessen eingeladen, das wieder liebevoll von dem Küchenteam der Freiwilligen Feuerwehr Elbenberg vorbereitet wurde und „die Suppe“ war wieder köstlich.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nach diesem köstlichen Mal schritt der erste Vorsitzende Timo Jassmann an das Rednerpult und begrüßte alle anwesenden Gäste aufs herzlichste, die aber auch schon bei der Ankunft empfangen wurden. Anni Heinemann als Seniorenbeauftragte trug noch einmal die 60jährige Geschichte allen Anwesenden vor, da kam einiges zusammen. Auch Lena Tonn, zweite Vereinsvorsitzende, trug einen Bericht den Anwesenden aus der gesamt Vereinsgeschichte vor, bevor die anderen geladenen Gäste zu Wort kamen.

 

 

 

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hr. H. Groß vom DRK, würdigte den Zusammenschluss beider ungleichen Vereine und betonte dabei aber auch die Wertschätzung dieses Handeln ganz im Sinne des vorherigen Vorsitzende Herbert Eigenbrodt, der ja schließlich die Weichen dieser Zusammenkunft beider vorangebracht hat. Es wurden auch noch viele weitere Gemeinschaftlichkeit im Zusammenschluss der Rede herausgefiltert.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Unser Bürgermeister Stefan Hable hatte auch jede Menge positives in seiner Rede festgehalten und wünscht den Aktiven weiterhin eine glückliche Hand und an die Seniorenführung jüngere Personen an die Seite. Auch ging Hr. Hable noch einmal auf den, auf Weg gebrachten Standort des neuen Helfer-vor-Ort Domizils ein und wünscht sich ein schnelles Handeln seitens des DRK, hat aber nichts dagegen diese Helfer noch als Untermieter zu haben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auch Ortsvorsteher Uwe Förster brachte Begeisterung in seiner Rede zum Ausdruck das diese Vereinszusammenführung so gut funktioniert und wünscht weiterhin eine glückliche Hand zwischen „Jung & Alt“ und ein langes Fortbestehen beider zusammengeführten Vereine und überbrachte auch die Wünsche aller 20 Elbenberger Vereine & Verbände mit einer Handvoll Glücksbriefumschläge, dies ist so schon lange Tradition.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So nun kommen wir zu den Gründungsmitgliederehrungen, Anni Heinemann hat es schon in einer vorherigen Ansprache erwähnt das davon leider nur noch wenige heute da sind und alle gedachten in einer Schweigeminute all den Verstorbenen. Somit war auch Anni als erstes zur Ehrung nach vorn getreten um sich die Glückwünsche nebst Urkunde, Anstecknadel und Blumenstrauß in Empfang zu nehmen. Weitere 14 Ehrenmitglieder folgten zur Gratulation vor die Bühne um auch geehrt zu werden, anschließend wurde ein Gruppenfoto gemacht.

Hier die geehrten Mitgliederinnen & Mitglieder:
vorn:          Margot Kleinert; Brigitte Gallinger;
1te Reihe: Rosel Bernhardt: Emmi Kranz; Liesel Lippe; Anni Heinemann;                        Liselotte Pflüger; Edelgard Küllmer; Karl Most: Heinz Eubel;                             Willi Knatz & Helmut Förster.

2te Reihe: Leopold Lang; Kreisverb. WOH/KS Hr. H. Groß;
                    Brigitte Reitze; Kreisverb. WOH/KS Hr. Stöcker:
                    Lena Tonn stellvert. Vorstandsvorsitzende &
                    Timo Jassmann, Vorstandsvorsitzender.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nein wir sind noch nicht am Ende unserer Jubiläumsfeier, denn jetzt kamen wir zu Kaffee und Kuchen und davon war reichlich da und auch sehr lecker und zum mehrmaligen aufstehen animiert. Dazwischen wurde auch sehr viel mit Unterhaltung verbracht, gab es doch viel zu erzählen von dem „Jetzt“ und auch von dem „Mä Früher“, denn dazu zählte auch das Erscheinen von Luise Selke mit Tochter Christa, die seit 2008 in die Heide verzogen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Ehrung wurde durch Krankheit der ehrenden Dame sogar zu Haus im Seniorenheim „Am See“ in Naumburg durchgeführt. Dazu erklärte sich unsere Stellv. Vorsitzende Lena Tonn sofort und spontan bereit. Fr. Elli Heiderich hat sich über diese Geste genauso gefreut wie unser Seniorenvorsitzende Anni Heinemann, dafür Lena herzlichen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Alles in allem war es eine kleine gut gelungene Feier aus Sicht des Vereins und wir möchten auch noch einmal ! DANKE ! an all die Spenderinnen/Spender, die uns die Kuchen gebacken, das Mittagessen zubereitet, an Auf- und Abbau, Bedienen, ja auch für den guten Ton in der Halle gesorgt und geholfen haben.

Bericht: dieter rohrbach
Fotos: Gemeinschaftsarbeit dustin jassmann&dieter rohrbach
Fotostrecke nach Bearbeitung bald bei uns!

 

 

Kommentare sind geschlossen.