Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

  • WebCam Elbetal

  • Elbenberger Wetter

  • Spende für www.elbenberg.de

    Ich möchte mich mit einer kleinen Spende bedanken.
    Your Email Address:
  • Kategorien

  • unser Archiv

Schützen – News

27.02.09 (Neues aus Vereinen, Schützenverein Elbenberg e.V.)

schuetzenvereinlogo.jpgTitel für Eichel und van der Veek Altersschützen küren in Altenstädt ihre Kreismeister mit dem Luftgewehr

Bei den Kreis­meisterschaften der Alters­schützen in der Disziplin Luft­gewehr brauchte sich Breiten­sportreferent Helmut Herbst ( Habichtswald ) über mangelnde Beteiligung nicht zu bekla­gen.

Rund 40 Einzelstarter nahmen auf den Ständen der Schützenvereinigung Alten­städt den Kampf über Kimme und Korn um Sieg und Platz auf, sieben Mannschaften aus sechs Vereinen kamen in die Wertung.Gefordert waren bei den Kreistitelkämpfen von jedem Teilnehmer 30 Wertungs­schüsse, also zehn mehr wie bei den Rundenwettkämpfen. Die erzielten Ergebnisse lagen auf hohem Niveau, in Masse knapp unter der Maximalringzahl von 300. Und während des gesamten Geschehens hät­te ein Krimi – Regisseur die Ent­scheidungen nicht spannen­der inszenieren können. So­wie bei den Männern in der A – Seniorenklasse. Am Ende hat­te zwar mit Dieter van der Veek von der Schützenbruder­schaft Ippinghausen der über­ragende Akteur der diesjähri­gen Rundenwettkampfsaison die Nase vorne. Mit 294 Rin­gen kürte sich der Weidelsbur­ger zum Kreismeister. Jedoch nur hauchdünn vor dem El­benberger Heinz – Dieter Nie­bert, bei dem 293 Ringe ge­zählt wurden. Bronze holte sich mit Bruno Thiel ( 289 ) ebenfalls ein Elbenberger.

Bei den A – Seniorinnen gab es einen Dörnberger Doppel­erfolg. Platz eins belegte Rosi Eichel ( 293 ) vor ihrer Team­kollegin Angelika Hilka ( 286 ). Dritte wurde knapp geschla­gen Doris – Ramona Hinz ( 285 ) vom SV Elbenberg. Die sich aber doch noch über Gold freuen konnte. Denn in der Mannschaftswertung gewann sie zusammen mit Heinz – Die­ter Niebert und Bruno Thiel mit 867 Ringen den Teamtitel. Dahinter Dörnberg ( 844 ) so­wie Nothfelden ( 783 ).

Auch im Wettbewerb der B – Senioren Spannung pur. Auf das oberste Siegertreppchen schoss sich mit 294 Ringen der Breunaer Eberhard Fuchs. Ringgleich mit jeweils 293 Ringen beendeten Hein­rich Lapp ( Altenstädt ) und Karl – Albert Neumann ( Ipping­hausen ) ihre Serie. Also muss­te die letztgeschossene Zeh­nerserie die Entscheidung über Silber und Bronze bringen, wobei hier Lapp knapp die Nase vorne hatte.

Bei den B – Seniorinnen war die Dörnbergerin Ellen Lipp­hardt als Einzelkämpferin am Start, holte sich mit 284 Rin­gen konkurrenzlos die Kreis­meisterschaft. Den Mann­schaftstitel sicherte sich in der Besetzung Karl – Albert Neu­mann ( 293 ), Horst Schaffrinski ( 294 ) und Herbert Bandurski ( 289 ) die Schützenbruder­schaft Ippinghausen mit 876 Ringen. Ringgleich vor Al­tenstädt sowie Breuna ( 864 ).

Wimpernschlag – Entschei­dung auch bei den C – Senioren. Denn der Ippinghäuser Horst Schaffrinski setzte sich hauchdünn mit 294 : 293 gegen den Altenstädter Karl – Heinz Meile durch. Platz drei ging an Hel­mut Herbst ( 290 ) vom SSV Dörnberg.

Quelle: HNA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.