Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

  • Elbenberger Wetter

  • Spende für www.elbenberg.de

    Ich möchte mich mit einer kleinen Spende bedanken.
    Your Email Address:
  • Kategorien

  • unser Archiv

“wiedergefunden”

13.12.17 (Elbenberger Bürger kurz vorgestellt)

  ..im Kompost 

 

Goldstück lag im Kompost
Elbenberger fand verlorenen Ehering nach zwei Jahren im Garten wieder

Hans Schlosser ist mit seiner Inge seit über 50 Jahren glücklich verheiratet. Manche Schicksalsschläge, wie der Tod eines ihrer Kinder und Krankheiten haben die beiden zusammen gemeistert. Im Juli 2015 sollte zur Goldenen Hochzeit eine kleine Andacht und Familienfeier stattfinden.

Einen Monat vorher erinnerte Inge ihren Mann daran, zu überprüfen, ob der Ehering noch passte. Der Ring wurde seit Jahren in einem Kästchen aufbewahrt, da Hans Schlosser ihn an der Arbeit im VW-Werk nicht tragen durfte. Am Ringfinger passte der Ehering nicht mehr, aber am kleinen Finger. Inge wollte deswegen gleich neue Ringe kaufen, doch ihr Ehemann winkte ab.

Da er inzwischen Rentner ist und die Feier bald stattfinden sollte, ließ er den Ring am Finger. Inge beschwor ihren Hans, den Ring lieber wieder bis zur Goldenen Hochzeit in das Kästchen zu legen. „Nach 50 Ehejahren kennt man seinen Ehemann und weiß, wie schusselig er sein kann“, sagte die 70-Jährige schmunzelnd.

Hätte er mal auf seine Frau gehört, denn ein paar Tage später war der Ring weg. Zuerst traute Hans sich gar nicht, den Verlust des Ringes seiner Inge zu erzählen. Er stellte heimlich das ganze Haus, die Garagen und den Garten auf den Kopf.

Doch der Ring blieb verschwunden. Es half nichts, er musste seiner Ehefrau alles beichten. Sie war natürlich sehr verärgert. Eine Goldene Hochzeit mit Ehemann aber ohne Ehering kam nicht infrage. Nun musste Hans Schlosser doch noch neue Eheringe kaufen.

Doch fast genau zwei Jahre später tauchte das gute Stück wieder auf: in einem der drei Komposthaufen in dem wunderschönen Garten des Ehepaares. Zwei Jahre hatte der Ring darin gelegen, bis ihn Hans Schlosser eines Tages beim Durchsieben der Erde fand. Der Ring war zwar etwas ramponiert, aber ansonsten unversehrt.

Der 74-Jährige konnte sein Glück kaum fassen, gab einen lauten Schrei von sich und führte einen Freudentanz auf. Inge kam angestürzt, weil sie dachte, ihr Mann sei verrückt geworden. Auch sie staunte nicht schlecht, als Hans ihr den alten Ehering inmitten der Erdklumpen präsentierte.

„Nun können wir das nächste Hochzeitsjubiläum, die Diamantenen Hochzeit nach 60 Jahren Ehe, wieder mit unseren alten Eheringen feiern, so Gott will“, meinte Hans Schlosser.

Quelle: © HNA 13.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.