Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

Ursache für Eintrübung in Naumburger Trinkwasser geklärt

19.03.18 (aus der Kernstadt, Infos vom www.elbenberg-Team)

Abkochgebot ab sofort aufgehoben.

Die Ursache für die Eintrübung im Naumburger Trinkwasser ist geklärt. Wie Naumburgs Bürgermeister Stefan Hable jetzt mitteilte, hat es am vergangenen Freitagmorgen mehrere Leckagen an der Wasserzuleitung aus dem Tiefbrunnen Dörmesgraben gegeben. Hierdurch gelangten mineralische Sedimente in das Trinkwasser und führten zu dessen Eintrübung. Die Wasserzuleitung aus dem Tiefbrunnen Dörmesgraben wurde daraufhin unverzüglich vom Netz genommen. Die Wasserversorgung der Kernstadt und der Stadtteile Elbenberg und Altendorf erfolgt seither ausschließlich aus den Quellen im „Wintersgrund“.

Das Ergebnis der sofort durchgeführten Trinkwasseruntersuchung liegt seit dem

19. März 2018 vor. Danach wurden keinerlei coliforme Bakterien im beprobten Trinkwasser nachgewiesen.

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Region Kassel wird das seit dem

17. März 2018 bestehende Abkochgebot daher ab sofort aufgehoben.

Für Bürgermeister Stefan Hable zeigt der vorliegende Fall, wie wichtig eine gut funktionierende Wasserversorgung vor Ort ist: „Ich bin mir sicher, dass durch das schnelle und fachgerechte Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Naumburg größere mikrobiologische Verunreinigungen durch Bakterien in unserem Trinkwasser verhindert werden konnten“, so der Bürgermeister.

Dank gebührt auch den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Naumburg und deren Kolleginnen und Kollegen aus Bad Emstal. „Die Feuerwehr hat uns bei der Informationsübermittlung hervorragende unterstützt, so Hable.

Abschließend dankt der Rathauschef den Bürgerinnen und Bürgern in den betroffenen Gebieten für Ihr Verständnis. „Die Menschen haben weitestgehend mit der gebotenen Ruhe und Gelassenheit auf die eingeleiteten Maßnahmen reagiert und Vertrauen in unsere Arbeit gesetzt“, so Hable abschließend.

Quelle: Internetseite der Stadt Naumburg

Schreibe einen Kommentar