Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

  • Elbenberger Wetter

  • Spende für www.elbenberg.de

    Ich möchte mich mit einer kleinen Spende bedanken.
    Your Email Address:
  • Kategorien

  • unser Archiv

aus, “Vereine&Verbände”

18.05.18 (DRK)

DRK Fahrt

 

 

Ja, es ist schon ein Monat her und zum dennoch zu berichten wert. Wieder einmal fing unser neues Jahr mit der ersten Busfahrt am 10ten April statt. Dieses Mal haben wir eine Halbtagesfahrt in den Knüllwald angetreten, die uns erstmal nach Völkershain in den Forellenhof-Herrenau führte, ja wir waren schon mal da, aber es hat sich wieder gelohnt, der Forellen wegen. !! Lecker!! Ein jeder konnte im Bus schon einmal die Vorauswahl auf der umhergehenden Liste ankreuzen, oder aber auch etwas anderes bestellen, außer Fisch. Als wir dann so gegen halb zwölf vor Ort waren, dauerte es auch nicht lang bis wir unser Essen auf dem Tisch hatten. Wie schon erwähnt gab es auch Fleischgerichte, wer wollte, ich bestellte eine Forelle im Speckmantel…einfach Lecker und dazu nen Rotwein. Gemütlich mit 30 Personen zu Tisch gesessen und in Ruhe den Mittag genossen zu haben, fuhren wir dann auch wieder über Bundes- & Landstraßen weiter in Ri. Neukirchen, dort erwartete uns das „Märchenhaus“ und dessen Erzählerin Gudrun Grünberg sehnlichst. Wir wurden in die „Gut Stubb“ geführt, wo es auch gleich mit geschichtlichem aus der Region, dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus aus dem 16. Jahrhundert und der umfangreichen Exponaten Sammlung “Grimm’scher Märchen” los ging. Über die Grimms Märchen gab es viel zu berichten, einiges viele kannten wir auch schon auf Grund unseres Alters und der unsrigen Zeit der vielen heimischen Märchenerzählungen, ja auch das die Gebrüder Grimm  in Kassel halt machten. Frau Grünberg las uns eine Grimm’sches Märchen vom „Das Eselein“ vor, großes Erstaunen! denn es kannten die wenigen, wenn überhaupt. So war auch zu erfahren das die Gebrüder über 200 Märchen geschrieben haben, darüber war zu erfahren das es ein Buch mit den über 200 Märchen im Handel gibt, anschließend schauten wir uns noch in dem „Mittelalterlichen Haus“ einige Exponate der Gebrüder Grimm an. Wieder um “einiges Wissen” reicher fuhren wir nach „Willingshausen“ zum Kaffeetrinken in „die Gürre Stubb“. Hier gab es lecken selbst gebackenen Kuchen. In dieser Gaststätte geht es hauptsächlich um Schwälmer Spezialitäten, da auch einiges an Handarbeit erarbeitet und ausgestellt wird. Auch hier wieder viel „Wissen“ eingesammelt und den Heimweg danach angetreten unter fachlicher Betreuung des Busunternehmens Bertold Bick aus Bad Emstal, ein Garant für Gruppenreisen.
Omnibusbetrieb Bertold Bick~Schulstr.2~34308 Bad Emstal
Telefon 05624-926230~fax 05624-926231
email info@bick-bademstal.de ~ www.bick-bademstal.de

 

Bericht& Fotos: ©dieter rohrbach
weitere Fotos wurden von “Frei” zugänglichen Trägern genutzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.