Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

Posaunenchor Elbenberg

12.05.19 (Neues aus Vereinen)

Posaunenchor Elbenberg

Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung begrüßte Christina Itter die Bläserinnen und Bläser des Elbenberger Posaunenchores.

Ihr Dank ging an alle Aktiven, die die zahlreichen Auftritte des Chores ermöglichten.

Ihr besonderer Dank galt Chorleiter Jürgen Rößler. Rößler kann nicht nur über eine über fünfzig jährige aktive Mitgliedschaft im Chor zurückblicken, sondern leitet den Chor auch schon seit 30 Jahren. Neben der Leitung des aktiven Bläserchores, hat er auch eine Jungbläsergruppe unterrichtet.

                                             

Von links: Oliver Jusek, Christina Rohm, Max Höhle, Lara Itter, Neele Neuhaus und 1. Vorsitzende Christina Itter (Foto: Sina Wolf)

 

Die Jahreshauptversammlung wurde nun als feierlicher Rahmen genutzt, um die Jungbläser in den aktiven Chor aufzunehmen. Die lange Ausbildungszeit war beendet und als vollwertiges Mitglied im Chor aufgenommen wurden, Neele Neuhaus, Lara Itter, Christina Rohm, Max Höhle und Oliver Jusek.

Der geschäftsmäßige Ablauf der Jahreshauptversammlung wurde vervollständigt durch die Berichte der Schriftführerin Carola Förster und des Kassenwartes Jürgen Rößler.

Neugewählt wurden Vicky Sengier und Melanie Höhle als Kassenprüferinnen.

Als weiterer Höhepunkt des Abends standen Ehrungen auf dem Programm. Für eine 25jährige aktive Mitgliedschaft im Chor zurückblicken können Carola Förster und Johannes Dalmer. Der ehemalige Elbenberger Pfarrer Johannes Dalmer konnte leider an der Ehrung an diesem Abend nicht teilnehmen.

                                               

Von links: Carola Förster und 1. Vorsitzende Christina Itter (Foto: Sina Wolf)

 

Den Schlusspunkt der Jahreshauptversammlung bildete ein Gedankenaustausch über ein anstehendes Jubiläum. Im Jahr 2021 kann der Elbenberger Chor sein 75jähriges Bestehen feiern.

Bilder: Sina Wolf
Bericht: Uwe Förster

Ein Kommentar

  1. Ich bin der Meinung, dass der Posaunenchor weiter gefördert werden soll. Außerdem finde ich es gut, dass Lara Itter endlich fertig ist!:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.