Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

aus dem “Rathaus”

17.10.19 (Allgemein, aus der Kernstadt, Infos vom www.elbenberg-Team)

  Mit Party geht es ins Jubiläumsjahr                                      

 

 

 

 

 

 

Ersterwähnung der Stadt vor 850 Jahren: Naumburg rüstet sich fürs große Fest

Stadt mit langer Vergangenheit: Naumburg feiert im kommenden Jahr seine urkundliche Ersterwähnung vor 850 Jahren. © Norbert Müller

“Es tut sich richtig was“, sagt Wolfgang Sprenger sichtlich zufrieden. Bei ihm, dem Magistratsmitglied der Stadt Naumburg, laufen die Fäden in Sachen Stadtjubiläum zusammen.

Die älteste erhaltene Urkunde, in der Naumburg erwähnt ist, wird im kommenden Jahr 850 Jahre alt. Das soll gebührend gefeiert werden.

Dazu hatte sich schon vor gut einem Jahr ein Organisationsteam mit Vertretern aus Vereinen und Verbänden sowie der Stadt Naumburg zusammengefunden, um eine Planung für die Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr auszuarbeiten. In vielen Sitzung haben die Organisatoren dann ein Programm abgesteckt, das genau genommen schon in diesem Jahr beginnt: nämlich am 31. Dezember. Dann soll mit einer großen Silvesterparty ins Jubiläumsjahr hineingefeiert werden.

Die große Sause wird im Haus des Gastes stattfinden, dort ist Platz für 300 Partygäste. Pro Person kostet der Eintritt 55 Euro, Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf ab kommendem Montag bei der Raiffeisenbank HessenNord. Die Gäste erwartet ein großes Abendbüfett, ein Mitternachtsimbiss, ein reservierter Sitzplatz am Tisch, jede Menge Musik und Unterhaltung. Dazu gehört die Aufführung des Sketches „Dinner for one“ durch zwei Naumburger Urgesteine, außerdem werden über einen Beamer Bilder der 800-Jahrfeier aus dem Jahr 1970 gezeigt. Um Mitternacht wird im Kurpark hinter dem Haus des Gastes ein Höhenfeuerwerk abgebrannt.

Im neuen Jahr stehen zwei weitere zentrale Termine auf dem Programm der Feierlichkeiten. Am Freitag, 26. Juni, findet eine festliche, öffentliche Stadtverordnetensitzung statt, die ganz im Zeichen der Ersterwähnung Naumburgs vor 850 Jahren stehen wird.

Das ganz große Publikum kommt am letzten Augustwochenende auf seine Kosten. Von Freitag, 28. August, bis Sonntag, 30. August, wird an verschiedenen Plätzen der engeren Kernstadt gefeiert. Einen Festzug – wie noch vor 50 Jahren – wird es nicht geben.

Am Freitagabend steht ein Kneipenfestival auf dem Programm mit Live-Musik in allen teilnehmenden Gasthäusern. Die zentralen Veranstaltungsorte, an denen am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr gefeiert wird:

Heimatmuseum am Kronbergweg:
Hier lässt sich vor allem die Geschichte der vergangenen 200 Jahre, gerade auch alte Handwerksberufe, die es heute in der Stadt nicht mehr gibt, anhand von originalen Ausstellungsstücken erkunden.

Schmiede Groß und der Hof Rabanus am Kronbergweg: 
Dort soll in der alten Schmiede unter anderem eine Erinnerungsmünze geprägt werden. Gegenüber bei Anton Rabanus geht es um das Metzgerhandwerk.

Obermühle Im Hain:,
wo sich alles ums Getreide und das Brot drehen wird.

Marktplatz mit Stadtpfarrkirche: 
Auf dem Markt wird auch eine Bühne für diverse Aufführungen aufgebaut.

Untere Straße: 
mit vielfältigen sportlichen Angeboten vom Torwandschießen bis zur großen Kletterwand. Auch die Themen Gesundheit und Kneipp werden dort zu finden sein. Am Sonntag wird auf der Straße, die wie auch die übrigen Hauptverkehrswege für die Dauer der Festlichkeiten für den Verkehr gesperrt wird, zudem eine riesige Frühstückstafel für die Naumburger aufgebaut.

Bereich “Vor dem Tor”: 
wo Feuerwehr und DRK Übungen zeigen werden.

Gänsewiese: 
Dort wird es um die Themen Landwirtschaft und Natur gehen.

Bahnhof: 
Hier wird das Naumburger Eisenbahnmuseum öffnen, an beiden Tagen reist der Hessencourrier unter Dampf an. Am Bahnhof wird auch das Thema Karneval präsentiert.

Am Samstag und Sonntag ist jeweils im Haus des Gastes Party mit viel Musik.

Ausreichend Parkflächen wird es im näheren Umfeld der Kernstadt geben, versichert Wolfgang Sprenger.

Quelle: Bericht ©HNA vom 14.10.2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.