Neues aus Elbenberg

was gibt es Neues, wer hat Informationen?

Nachtrag Wahlen

29.03.21 (Allgemein, Infos vom www.elbenberg-Team)

Naumburgs & dessen Stadtteile

                                 

 

 

                             

   

Werte Leserinnen & Leser unserer Seite, hiermit möchten wir mal einigen Anfragen aus den vielen Regionen in denen Sie jetzt wohnen endgegenkommen und hier die Wahlergebnisse wiedergeben.

Vorn weg vermelden wir das unser Landrat wieder von der SPD gestellt worden ist, mit dem guten Ergebnis von knapp 60% und heißt Andreas Siebert.
Möge auch damit der Erhalt unserer Klinik gesichert werden.

In Naumburg-Bleibt alles beim Alten? Beim Blick auf das Ergebnis der Gemeindewahl in Naumburg sieht es ganz danach aus, zumindest was die Kräfteverhältnisse im Parlament betrifft.

Dort bleibt die CDU mit einem Sitz Vorsprung vor der SPD (zwölf Sitze) die stärkste Kraft. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) folgt mit fünf Sitzen, Die Linke verpasst mit einen Sitz erneut den Fraktionsstatus. Alles wie gehabt also.

Die meisten Stimmen (1741) aller Naumburger Kandidaten sammelte die Spitzenkandidatin der CDU, Julia Hensel, die in der vergangenen Legislaturperiode auch Stadtverordnetenvorsitzende war. Tritt sie wieder an, hat sie gute Chancen, das Amt weiterführen zu dürfen. Dem parlamentarischen Brauch entsprechend besetze die stärkste Fraktion im Stadtparlament den Vorsitz, das sei die CDU, erklärte Udo Umbach vom Vorstand der SPD-Elbetal. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir da einen Anspruch erheben werden und einen eigenen Gegenkandidaten oder eine Gegenkandidatin gegen die Christdemokratin ins Rennen schicken.“ Die Entscheidung bleibe letztlich aber der konstituierenden Fraktionssitzung vorbehalten.

Kaum verändert sind auch die Schwerpunkte, was die Herkunft des Personals betrifft: Für die CDU sind wie gehabt überwiegend Kandidaten aus der Kernstadt ins Parlament gewählt worden, während diese bei der SPD eine kleine Minderheit sind. Bei den Sozialdemokraten dominieren eindeutig die Stadtteile. Das gilt im Übrigen auch für die Freien Wähler und Die Linke.

So und nun zu den Ergebnissen unseres Wahlkreises

In den Städten und Gemeinden des Wolfhager Landes wurden auch die Ortsbeiräte gewählt

Naumburg: CDU (5 Sitze): 1. Martin Doßmann, 2. Peter Jacobi, 3. Philip Schwarz, 4. Martin Roth, 5. Frank Bubenhagen, SPD (2 Sitze): 1. Heidi Völkerding, 2. Ingo Wendeborn, FWG (2 Sitze): 1. Matthias Liebetrau, 2. Erich Kral.

Elbenberg: CDU (2 Sitze):
 1. Johannes Knatz, 2. Martin Christensen, SPD (6 Sitze): 1. Uwe Förster, 2. Gerd Förster, 3. Niklas Röhrig, 4. Julia Heerdt, 5. Patrick Albrecht, 6. Lars Binder, FWG (1 Sitz): 1. Thomas Neuhaus.

Altenstädt: CDU (2 Sitze):
 1. Markus Zuschlag, 2. Stefan Lapp, SPD (5 Sitze): 1. Yvonne Franke, 2. Bernd Ritter, 3. Till Arend, 4. Matthias von Knebel, 5. Christian Weltner, FWG (2 Sitze): 1. Axel Römer, 2. Celine Gück.

Heimarshausen: Heimarshäuser Liste (7 Sitze): 1. Sebastian Lesch, 2. Bastian Böhnert, 3. Matthias Stiehl, 4. Helmut Henschke-Meyl, 5. Timo Pfennig, 6. Dietmar Kossek, 7. Harald Spangenberg.

Altendorf: CDU (3 Sitze): 1. Sascha Damm, 2. Rolf Richardt, 3. Michaela Viereckt, FWG (2 Sitze): 1. Daniel Raude, 2. Regina Raude.

Dies ist nur ein grober Abriss der Wahlergebnisse und der Parteiverteilung, entnommen aus der HNA vom 17. März 2021.

Wir wünschen Ihnen somit einen Gefallen getan zu haben weiterhin an der Geschichte unserer Region dran teilzunehmen, Ihr Team elbenberg.de

 

 

                                           

Kommentare sind geschlossen.